« Der Flaggenwerfer | Startseite | Geistesblitze »

In den Lüften

the_swiss_26.jpg

In diesem Traum liegt er in der Wiese, die an sein Haus grenzt.

Das Gras kitzelt seine Beine, und die Grille "Caruso" sitzt auf seiner Brust, ein neues Wesen, das er ins Herz geschlossen hat.

Aus der Ferne vernimmt er einen unbekannten aber angenehm brummenden Ton. Der kommt näher und wird stärker. Der fremde Klang scheint jetzt genau über ihm zu sein.

Er öffnet seine Augen. Was er sieht, verschlägt ihm den Atem. Sein geliebtes Kreuz fliegt hoch über ihm durch die Luft und zieht einen silbrig glänzenden Rumpf mit sich.

Vor lauter Stolz darüber wäre er beinahe erwacht. Er war aber neugierig und will weiter träumen.

Seine ausgeprägte Beobachtungsgabe deckt einige interessante Details auf. Da waren kleine Fenster an den Seiten angebracht, wie auch an der Front dieses fliegenden Objektes. Die Flügel waren starr und mit etwas bestückt, das sich rasend schnell drehte.

Das silbrig glänzende Ding hatte es ihm angetan. Er ahnt, dass dieses Fliegende Haus irgendwann einmal Menschen befördern würde. Er könnte mitfliegen und von oben seine Heimat betrachten. Warum nicht auch in ein anderes Land fliegen?

Er will ein wenig davon träumen, als ihm einfällt, dass er sich schon in einem Traum befindet. Er lässt es bleiben, er wusste nicht, ob er dann in seine schöne Realität zurück finden würde.

Das Kreuz wird kleiner und kleiner verschwindet am Horizont.

Er nannte es intuitiv Swiss.